Neues aus der Produktwelt

EVR

EVR-Ergebnissichten im Portal

Ab dem OSPlus-Release 18.1 befinden sich die Ergebnissichten für die Ergebnisvorschaurechnung komplett im Portal msgGillardon. Die Ergebnissichten orientieren sich am Standard-Analyseprozess und führen den Anwender sukzessive vom Groben zum Feinen bis hin zu Detail-Informationen der einzelnen Ergebniskomponenten. So erhält der Anwender einen schnellen Überblick über die Ergebnisse und kann zielgerichtet eigene Auswertungen durchführen.

 

Standard Analyseprozess in der EVR

 

 

Simulationsprotokoll

Im Protokoll sind Info-Meldungen, Warnungen und Fehler zur Simulation aufgeführt, so dass der Anwender auf einen Blick fehlende Marktdaten und Parametrisierungen erkennt. Darüber hinaus bekommt er Informationen zu Berechnungsdetails der Neugeschäfte.

 

Übersicht & Reporte

Die Übersicht enthält die wichtigsten Kennzahlen des Bilanzreports und der Erfolgsspannenrechnung. So kann der Anwender schnell die wesentlichen Ergebnisse prüfen und bei Auffälligkeiten tiefer in die Analyse einsteigen.

Im Menüpunkt Reporte hat der Anwender die Möglichkeit, detailliertere Versionen der genannten sowie weitere Reporte flexibel darzustellen und für individuelle Auswertungen (als Excel-Datei) oder zur Dokumentation (als pdf-Datei) herunterzuladen.

 

Detail-Ergebnissicht

Simulationsprotokoll und Übersicht liefern dem Anwender Anhaltspunkte, an welchen Stellen (zum Beispiel Planpositionen) eine Detail-Analyse erfolgen sollte.

Im ersten Schritt können die Ist- und Neugeschäfts-Ergebnisse näher beleuchtet werden. Hierfür steht zunächst die Detail-Ergebnissicht zur Verfügung, in der alle Kennzahlen (für festverzinsliche Wertpapiere auch die Bewertungsergebnisse) im zeitlichen Verlauf auf Ebene der Planpositionen enthalten sind. Dazu stehen flexible Aggregationsstufen, zeitliche Rasterung und Kennzahlen-Auswahl als Werkzeuge zur Verfügung.

Die Summenkennzahlen zur Ergebnisspaltung im Zeitverlauf können ebenfalls der Detail-Ergebnissicht entnommen werden.

 

Neugeschäfte

Für die einzelnen simulierten Neugeschäftsabschlüsse kommt der Anwender über die ausgewählte Planposition direkt zu einer Aufstellung der Nominaldaten der Neugeschäfte bis auf Produktbausteinebene für den gesamten Simulationszeitraum. Abgrenzungsdaten und Cashflows der Neugeschäfte werden via Export bereitgestellt.

 

Ausgleichsdisposition

Im ersten Schritt wird der Verlauf des Kapitalstands dargestellt, um (falls notwendig) Zeiträume für eine genauere Untersuchung zu identifizieren. Anschließend können per Export bereitgestellte Teil-Cashflows der Ausgleichsdisposition näher betrachtet werden. Über die Auswahl eines oder mehrerer Tage, kann die Zusammensetzung der Cashflow-Zahlungen aufgerufen werden.

 

Glattstellung Neugeschäftsinkongruenzen & Treasurymaßnahmen

Optional kann eine EVR-Simulation mit den Funktionalitäten Glattstellung der Neuge-schäftsinkongruenzen, Benchmark-Fortsetzung oder Einbinden einer Treasurymaßnahme durchgeführt werden. In diesen Fällen können Cashflows, Abgrenzungsdaten und Refinanzierungspläne über eine Export-Funktionalität ausgewertet werden.

 

Zinsparameter

Ergänzend zur Detail-Ergebnissicht können die zugrunde liegenden Zinsen und Gleitzinsen eingesehen werden.

 

 

ANSPRECHPARTNER

Dr. Andreas Reichenbacher

Business Consultant

+49 (0) 7252 / 9350 - 379

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren